Diagnose-/Therapiemethoden

 

Kinesiologie

Antlitzanalyse / -diagnose

Mineralstofftherapie / Orthomolekulare Therapie / Bachblütentherapie

Natürliche Hormontherapie

KINESIOLOGIE (= die Lehre von der Bewegung)

ist ein Diagnose- und Therapieverfahren, das mittels Muskeltest (Feedback-System) wertvolle Informationen über den Zustand von Körper und Seele liefert. Durch diese Art, den Körper zu befragen („Der Körper lügt nicht!“), entsteht ein Dialog mit dem Unterbewusstsein. Relativ schnell kann so die wahre Ursache einer organischen oder psychischen Schwäche gefunden werden und daran anschließend, ebenfalls durch Muskeltestung, die geeignete Therapie. Die K. entwickelte sich zu einer modernen Methode der Stressbewältigung, um den Menschen (wieder) in sein inneres Gleichgewicht zu bringen.

Nur Heilpraktiker und Ärzte sind legitimiert, die K. als Heilbehandlung anzuwenden.

Übrigens: Wussten Sie, dass Klinsmann Kinesiologe ist?

ANTLITZANALYSE

bedeutet „Lesen im Gesicht“.

Sie ist eine hervorragende Möglichkeit, den Bedarf an Mineralstoffen (s. Schüßler Salze) schnell und exakt zu bestimmen und auch verborgene Defizite zu erkennen. Aufsteigende Röte und hektische Flecken zeigen z.B. einen Mangel an Magnesium phosphoricum an. Bläulich-schwarze Schatten an der Nasenwurzel weisen auf einen Bedarf an Ferrum phosphoricum hin (Eisenmangel).

Außerdem werden die Beschaffenheit der Fingernägel und der Zungenbelag in die Analyse mit einbezogen.

ANTLITZDIAGNOSE

Hiermit entdecken wir, wie Falten, Schwellungen, Farbschattierungen, Ein- und Ausbuchtungen etc. mit der Belastung innerer Organe zusammenhängen.

Die Nasenspitze ist dem Herzen zuzuordnen, die Nasenflügel repräsentieren die Bronchien .

Antlitzanalyse und –diagnose ergänzen sich prima bzw. greifen ineinander wie die Zahnräder eines Uhrwerks .

MINERALSTOFFTHERAPIE/ SCHÜßLER SALZE

Mineralstoffe sind jene Stoffe, die das organische Leben erst ermöglichen. Sie sind die Grundlage, auf der jede organische Verbindung aufbaut. Blutwerte enthalten u.a. Angaben zu Mineralien. Allerdings wird dabei nur eine Aussage getroffen über die Konzentration der Mineralstoffe außerhalb der Zelle und damit über das Vorhandensein von Mineralsalzen als Baustoffen (= Makromineralien, z.B. Calcium für den Einbau in die Knochensubstanz). Die Schüßler Salze (= Mikromineralien) hingegen wurden so entwickelt, dass sie in die Zelle leichter aufgenommen werden können. Deswegen die Potenzierung (D6 oder D12), was einer Verdünnung entspricht. (Es handelt sich aber nicht um eine homöopathische Wirkweise!) Schüßlers Absicht war es, einen Mangel an Mineralstoffen intrazellulär auszugleichen. Erst dort können Mineralien als Betriebs- oder Funktionsstoffe viele biochemische Reaktionen ermöglichen. Bsp.: Calcium fluoratum wirkt auf die Elastizität der Gewebe, Calcium phosphorirum auf die Regeneration von Blut usw.

Auch psychische Probleme lassen mit Schüßler Salzen sehr gut therapieren.

ORTHOMOLEKULARE THERAPIE

ist eine sehr sinnvolle Ergänzung zur Therapie mit Schüßler Salzen.

Die Orthomolekulare Medizin setzt die Einnahme von Nährstoffpräparaten sowohl zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens als auch zur Vorbeugung und zur Behandlung von Erkrankungen ein. Die Gabe erfolgt über einen i. d. R. begrenzten Zeitraum als Tablette, Kapsel, Trinklösung. Die Mikronährstoffe werden im physiologischen, d. h. niedrigen Dosisbereich als Nahrungsergänzungsmittel verabreicht. Die orthomolekulare Medizin versteht sich als Teil eines ganzheitlichen Therapiekonzeptes. Als begleitende, ergänzende Therapiemaßnahme hat sie das Ziel, die Versorgung des Körpers mit allen wichtigen Nährstoffen in optimalen Konzentrationen sicherzustellen. Dadurch können im günstigsten Fall Krankheiten verhütet oder zumindest die Heilung von Krankheiten unterstützt werden. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte in keinem Fall Ersatz für eine ausgewogene und vollwertige Ernährung sein!

DIE BACHBLÜTEN

Bildschirmfoto 2015-04-04 um 20.09.22 Die Bachblütenessenzen – Mittel der Wahl in unserer von Hektik, von inneren und äußeren Zwängen geprägten Zeit – wirken harmonisierend auf die Seele. Sie helfen uns, schwierige Alltagssituationen besser zu bewältigen, unterstützen uns bei unserer persönlichen Weiterentwicklung, vermitteln uns Ausgeglichenheit … Bsp.: Die Bachblüte Nr. 8 = Chicory = Wegwarte steht für Mitgefühl und Loslassen: Erkenne, dass jeder die Verantwortung für sich selbst trägt – dann kannst du den Menschen mit echtem Mitgefühl begegnen.

NATÜRLICHE HORMONTHERAPIE

Wer hätte das gedacht? Seit mehr als 30 Jahren beschäftige ich mich wieder intensiv mit Hormonen? Einst in Form von wissenschaftlichen Experimenten, heute als Beraterin für und Anwenderin von bioidentischen Hormonen.

Wer hätte es außerdem gedacht, dass körperliche Symptome wie z.B. Haarausfall, Sehstörungen, Herzrasen, Gelenkschmerzen, Schwindelgefühle, schmerzhafter Geschlechtsverkehr usw. und psychische Symptome wie z.B. Depression, Aggressionen (bis zur Gewaltbereitschaft), Schlafstörungen, Vergesslichkeit, Angstzustände, Nervosität usw. eines gemeinsam haben (können) – ein Hormonungleichgewicht?

Ja, unser Hormonsystem (= endokrines System) ist in seinem Zusammenspiel vergleichbar einem Mobile. Allein die Unter- oder Überproduktion eines dieser Wirk- bzw. Botenstoffe hat Einfluss auf andere „Mitspieler“ und das gesamte System.

Nachdem Ihr Hormonstatus festgestellt ist (bei Steroidhormonen, z.B. Geschlechtshormonen im Speicheltest, bei allen andern im Bluttest), können wir im Falle einer Dysbalance mit natürlichen Therapiebausteinen sanft und regulierend in Ihren Hormonhaushalt eingreifen, ohne dass Sie Hormone einnehmen müssen. Sie lernen Heilpflanzen, Vitalstoffe, Homöopathika und Nahrungsmittel kennen, die Ihnen helfen, Ihre Hormone wieder in Balance zu bringen. Ist eine natürliche Hormonsubstitution erforderlich, werde ich ausschließlich bioidentische Hormone verordnen, und zwar in der Potenz D4. Dies entspricht immer noch einer Wirkweise auf stofflicher Ebene. Steroidhormone (Cortisol, Testosteron, Progesteron etc.) werden übrigens meist transcutan durch Eincremen der Kniekehlen, der Innenseiten der Unterarme usw. in den Organismus eingeschleust, um den Verdauungsweg zu umgehen.

Es soll hier nicht der Eindruck entstehen, dass eine bioidentische Hormonsubstitution das „Alleinglückseligmachende“ sei.

Eine ganzheitliche Betrachtungsweise sieht gesundheitliche Störungen auf körperlicher und seelisch-geistiger Ebene als Zusammenspiel mehrerer Ursachen. Diese wollen wir mit der Bereitschaft und dem Mut zur Veränderung angehen.

  • Date: 6. April 2015

The footer area here is fully widgetized, with widgets appearing in one, two, as well as three columns. Insert as many as you’d like, or none at all; it’s completely up to you.